Zünde jetzt den Wachstumsturbo für dein Unternehmen – mit Growth Hacking!

Mehr Wachstum, mehr Kunden, mehr Erfolg, das Zauberwort heißt Growth Hacking

Hi, ich bin Robin Förster und helfe kleinen und mittelständischen Unternehmen zu wachsen, mehr Kunden zu generieren und erfolgreicher zu werden. Das Zauberwort heißt Growth Hacking.

Der Kerngedanke des Growth Hackings, ist es, mit minimalem Aufwand und Einsatz von Mitteln, schnelles nachhaltiges Wachstum für dein Unternehmen erzielen.

Viele erfolgreiche Startups, schafften es, mit Growth Hacking, kreativen Lösungsansätzen, datengetriebenen Fokus & einer analytischen Herangehensweise den Wachstumsturbo zu zünden.

Bist auch du bereit dein Unternehmen auf das nächste Level zu katapultieren?

Robin Förster, Growth Hacker & Online Marketing Berater aus Andernach bei Koblenz.

Robin Förster, Growth Hacker & Online Marketing Berater aus Andernach bei Koblenz.

Von der Idee zum zünden des Wachstumsturbo – Growth Hacking 101

Wachstum ist für jedes Unternehmen individuell und hängt von den verschiedensten Faktoren ab. Zunächst gilt es zu verstehen, von welchen Faktoren das Wachstum deines Unternehmens beeinflusst wird, es geht darum vereinfacht darzustellen, welche Stell- und Wirkgrößen zu beeinflussen sind, das Resultant deine Growth Formel:

Wachstum = Faktor(a) * Faktor(b) * Faktor(c)

Sind die einzelnen Zahnräder klar, die wir in Bewegung setzen müssen, geht darum klare Ziele zu formulieren und den Growth Hacking Prozess in Gang zu bringen. In der Praxis besteht der Growth Hacking Prozess aus den folgenden fünf Phasen:

  • Akquise: Wie finden Kunden dein Produkt?
  • Aktivierung: Wie können potentielle Kunden zum Kauf bewegt werden?
  • Bindung: Wie können die gewonnen Kunden an dein Unternehmen gebunden werden?
  • Monetarisierung: Wie lässt sich das Preismodell optimieren?

Den Lern- und Wachstumsprozess in Gang setzen – Build, Measure, Learn and Do it again

Growth Hacking ist ein Lern- sowie Wachstumsprozess, Eric Ries beschreibt, in seinem Buch Lean-Startup den Prozess als eine Bauen, Messen & Lernen Feedbackschleife, die immer schneller & günstiger durchlaufen werden soll.

Wachstum bedeutet ständiges lernen, testen und experimentieren, unabdingbar, ist der Einsatz von Daten. Klare Ziele und die Bewertung, wie erfolgreich, die durchgeführten Maßnahmen tatsächlich waren, benötigen das richtige Datenmaterial. Zu beantworten sind die folgenden Fragen:

  • Welche Daten kannst du erfassen?
  • Wie kann ich die gesammelten Daten visualisieren?
  • Welche Aussagen lassen sich aus dem Datenmaterial ableiten?

Den Wachstumsturbo zünden, immer wieder und wieder

Die Growth Formel steht, die Datenerfassung läuft. Die Daten werfen mehr Fragen als Antworten auf? Sehr gut! Diesen Fragen gilt es nachzugehen, Growth Hacks auf den Weg zu bringen zu lernen zu wiederholen, immer wieder und wieder.

In der Praxis greife ich im Growth Hacking Prozess auf die folgenden Techniken zurück:

  • Suchmaschinenoptimierung – SEO
  • Paid Search – z.B Google Ads
  • A/B-Testing
  • Kundenbefragungen
  • Pivot-Anlaysen
  • Google Analtics
  • Klick-, Conversion- sowie Scrolltracking
  • uvm.

Häufig gestellt Fragen – FAQ

Für wen ist Growth Hacking geeignet?

Grundsätzlich für jeden, ich versuche mein Wissen um das Thema Growth Hacking auf kleine- und mittelständische Unternehmen zu übertragen. KMUs können von Startups eine Ganze Menge lernen.

Menü